ParkettLaminatKorkLinoleumPVC-Beläge

 


PVC-Beläge, der ideale Bodenbelag für Spezialanwendungen

Langlebig und hoch belastbar
Schwerentflammbar und sicher
Bodenbeläge aus PVC - ökologisch sinnvoll
Hygienisch und leicht zu reinigen

Reines PVC wird mit den zwei Rohstoffen Kochsalz 57% und Erdöl 43% hergestellt. Zusammen mit den Zutaten Farbstoffe, Weichmacher, Stabilisatoren und mineralische Füllstoffe entsteht der eigentliche PVC-Belag. Sein Einsatzgebiet reicht von Nasszellen über leitfähige Labor- und Produktionsräume bis zu stark beanspruchten Industriehallen. In der Farbgebung sind dem PVC-Belag praktisch keine Grenzen gesetzt. Der Werkstoff PVC lässt sich durch Anwendung verschiedener Produktionstechniken und Rezepturen zu Bodenbelägen unterschiedlichster Anforderungen verarbeiten. Diese kommen seit vielen Jahren vor allem auch im Objektbereich mit öffentlichem Publikumsverkehr zum Einsatz. PVC Bodenbeläge können schwer entflammbar eingestellt werden. Sie sind wärmedämmend, trittschallisolierend, hygienisch, leicht zu pflegen, langlebig und recyclierbar. Besonders in öffentlichen Gebäuden, Schulhäusern und Spitälern haben sie sich aufgrund technischer Eigenschaften, ihrer Langlebigkeit und insbesondere dank ihrer ausgezeichneten Hygieneeigenschaften bewährt.
Das Anforderungsprofil, das der Entscheidungsträger für den Bodenbelag definiert, ist breit gefächert. Neben mechanischen Eigenschaften und dem Brandverhalten ist die Pflegeleichtigkeit der Beläge von besonderer Bedeutung.

Dank verschweisster Fugen erreicht man eine praktisch geschlossene Oberfläche, wodurch diese Beläge hervorragend zur Nutzung in Nassbereichen geeignet sind. Ihre Flexibilität erlaubt das Ausbilden von Hohlkehlsockeln, die einen optimalen, geschlossenen übergang zur Wand bilden und die auch den späteren Einsatz von Reinigungsmaschinen ohne mechanische Beschädigung überstehen. PVC-Bodenbeläge zeigen praktisch keine Feuchtigkeitsaufnahme, sie zeichnen sich durch eine hohe Mass-Stabilität aus.